Anorte und Ronald Fortmann GbR
Anorte und Ronald Fortmann GbR

Bremer Str. 21
49163 Bohmte
Telefon: 05471-357
Kontakt

Jetzt geschlossen

Mo-Fr: 09:00-18:00 Uhr
Sa: 09:00-16:00 Uhr
Anfahrt

Grüner Daumen Tipp April 2019

Hänge-Erdbeeren

wie im Schlaraffenland

Erdbeeren

Wie im Schlaraffenland

Du kennst bestimmt das Märchen vom Schlaraffenland, wo einem die gebratenen Tauben direkt in den Mund fliegen sollen! Nun, gebratene Tauben kann dir dein ...da blüh‘ ich auf! – Gartencenter leider nicht bieten. Aber dafür leckere und süße Erdbeeren, die in Ampeln und Töpfen wachsen. Die kannst du dann auf dem Balkon an die Decke hängen oder in Etageren oder Regale stellen. Auch bei wenig Platz kannst du dann ganz viel ernten – Urban Gardening kann ja so schön – und ertragreich – sein!

Wer im April pflanzt, kann schon im Frühsommer erste Früchte ernten. An einer Südseite können die Früchte besonders viel Sonne tanken, dadurch intensiviert sich das Aroma. Am liebsten ist den Erdbeeren ein windgeschützter, aber luftiger Platz.

Gaaanz lange Erntezeit

Grundsätzlich hast du die Wahl: Einmaltragende Erdbeeren sind konzentriert Ende Mai bis Ende Juni erntereif Wer Sorten auswählt, die zu unterschiedlichen Zeiten erntereif sind, kann diesen Zeitraum optimal nutzen. Und umso länger schnabulieren.

Dann gibt’s noch die dauer- oder immertragenden Sorten, die ab Frühsommer bis in den Oktober hinein blühen und fruchten. „Klein aber oho“ kann man über die Früchtchen sagen: Sie schmecken und duften einfach genial – ideal zum Naschen oder um Müsli oder Dessert damit aufzupeppen.

Pflegeleicht im Luftraum

Die Kultur im Topf einige Vorteile: Die Früchte reifen heran, ohne die Erde zu berühren. Das heißt, sie bleiben immer schön sauber. Und Schnecken haben natürlich hoch über dem Boden ebenfalls keine Chance. Bei der Topfkultur solltest du Folgendes beachten:

  • Leg ein paar Kieselsteine oder Topfscherben über die Bodenöffnung des Gefäßes. Dann kann das Wasser immer gut ablaufen.
  • Als Substrat eignet sich die Kübelpflanzenerde von ...dablühich auf. Erde bis etwa 2 cm unter dem Rand einfüllen und mit Gefühl festdrücken. So läuft das Wasser beim Gießen nicht so leicht über.
  • Spätestens drei Wochen nach der Pflanzung solltest du die Pflanzen „füttern“, beispielsweise mit dem ...dablühichauf-Bio-Naschgartendünger.
  • Bitte so pflanzen, dass das Herz der Pflanze kaum von Erde bedeckt ist. Sieht man die Wurzeln, ist es zu hoch. Sieht man nur noch Blattstiele und Blätter, ist es definitiv zu tief. Zwischen den Erdbeeren solltest du einen Abstand von 25-30 cm lassen. So können die Blätter immer gut abtrocknen und Schimmelpilze haben keine Chance.
  • Gut gießen, und zwar unmittelbar an die Wurzeln! Auch in der Folgezeit immer regelmäßig wässern, die Erde darf zwischendrin aber immer leicht antrocknen.

Foto: Grünes Medienhaus